9 Signale zum durchschauen emotionaler Manipulatoren…

verlustangst

Angst zu haben, heisst nicht, dass du es nicht tun sollst.
Es ist keine Warnung.
Es bedeutet: du eroberst gerade neue Welten.

Bist Du (noch) im Dramadreieck hängen geblieben?

Wenn mein/e Partner/in nur liebevoller, der Chef nur respektvoller, die Kinder … die Mutter … der Vater… wäre, dann ginge es mir deutlich besser
– so spricht das Opfer.

Wenn ich niemandem helfen kann, dann fühle ich mich völlig nutzlos
– so spricht der Retter.

Wenn die anderen nur nicht so schwach, leidend, abhängig wären, dann wär ich frei
– so spricht der Täter, der sich selbst als Opfer sieht und nicht bewusst ist, dass ein wahrer Konflikt verschoben wurde.

Wenn du einen Konflikt nicht lösen kannst, ist es nicht deiner.

Wenn du Gefühle nicht auflösen kannst, indem du sie voll annimmst, wenn sie sich nicht in 7 bis 90 Sekunden in Wohlgefallen auflösen, sind es nicht deine. Dann hast du es mit übernommenen Gefühlen zu tun. Das ist typisch für toxische, ungesunde Beziehungen bei Abhängigkeit bzw Co-dependenz…

9 Signale zum durchschauen emotionaler Manipulatoren…

1 Unwahrheiten… Sie erzählen von Dingen, die nie wirklich passiert sind oder leugnen Dinge, die passiert sind. Das tun sie so glaubwürdig, dass du oft an dir selbst zweifelst.

2 Vertrauensmissbrauch… vermeintliche Offenheit. Sie vertrauen dir vermeintliche Geheimnisse an, um so deine Vertrauensbasis zu schaffen, damit du ihnen deine Geheimnisse erzählst, die sie früher oder später gegen dich verwenden.

3 Destabilisierung … Sie kennen genau oder sogar besser als du selbst deine Schwachpunkte — und verwenden sie gegen dich. Sie wissen wo sie drücken müssen, damit es wirklich wehtut. Sie versuchen dir das Leben schwerer zu machen und deine Unsicherheiten noch zu verstärken, damit sie sich sicher fühlen. Kaum kommst du in deine Kraft, geht es dir plötzlich viel schlechter, weil das muss sofort verhindert werden, um die Abhängigkeit zu stabilisieren.

4 Unstimmigkeit… Was sie sagen und was sie tun sind zwei völlig verschiedene Dinge. Sie erzählen genau das, was du hören willst, aber tun letztendlich nur das, was ihnen passt und nützt. Dir wird immer wieder die berühmte Karotte vor die Nase gehalten.

5 Schuldzuweisung… Sie spielen mit deinem Gewissen…Egal was du machst, ein emotionaler Manipulator wird dafür sorgen, dass du dich deshalb schlecht fühlst. Wenn ihr streitet ist es deine Schuld und auch wenn du von einem Problem erzählst, bist du daran schuld. Dass du dich schlecht fühlst, nutzen sie gezielt zu ihrem Vorteil, um genau das zu bekommen, was sie wollen. Deine Gefühle sind ihnen völlig egal und lassen sie kalt oder drehen sie sogar als Vorwurf.

6 Überadaption… Ihre Gefühle werden zu deinen. Wenn es ihnen schlecht geht, geht es dir schlecht. Sie haben die komplette Kontrolle über deine Emotionen. Sie erwecken Mitleid und sorgen so dafür, dass du die Probleme von ihnen lösen willst und keine Energie für deine eigenen hast. Du wirst vereinnahmt.

7 Bagatellisieren… Sie reden deine Probleme klein. Wenn du über dein Problem sprichst, sagen sie, dass sie sich deshalb schlecht fühlen. Denn schließlich geht es ihnen viel schlechter und sie haben auch Probleme  — nur dass ihre natürlich viel schlimmer sind als deines. Sie ziehen dich immer in einen Vergleich und geben dir das Gefühl, unfähig zu sein. Du gerätst so in einen ständigen Wettbewerb.

8 Die Opferrolle wird gespielt… Die ganze Welt hat sich gegen sie verschworen und sie sind nie für irgendetwas verantwortlich. Im Grunde genommen übernehmen sie schlicht nie die Verantwortung für ihre Fehler. Sie schieben die Schuld immer auf andere und am liebsten auf dich.

9 Sie tun hilfsbereit — sind es aber gar nicht Wenn du sie um Hilfe bittest, sind sie schnell dabei, doch wenn es dann wirklich so weit ist, dass sie helfen müssen, tun sie so als wäre es eine riesige zusätzliche Belastung, die sie tragen müssen. Oder sie können immer dann auf einmal nicht, wenn du etwas brauchst oder möchtest und durchkreuzen deine Pläne. Obwohl sie dir ihre Hilfe zugesichert haben, jammern und stöhnen sie darüber, wie viel Arbeit sie deshalb haben. So lernst du besser nichts zu erbitten, gar nicht mehr zu fragen und nix mehr zu erwarten.

Diese 9 Zeichen treffen auf eine oder gleich mehrere Personen zu, die du kennst?

  • Dann hilft emotionalen Abstand zu ihnen herzustellen. bleib auf einer sachlichen, neutralen Ebene mit ihnen und hüte dich vor emotionaler Bindung.
  • Lernen eigene Gefühle differenziert wahrzunehmen und sich immer klar machen, woher die Gefühle stammen — von dir selbst oder dem Einfluss anderer?
  • Die Verhaltensmuster eines Manipulators erkennen und durchschauen,
  • Grenzen setzen
  • und dafür sorgen, dass sie nicht überschritten werden durch Nachlässigkeit oder in Fallen tappen

Die Hilfe zur notwendigen Selbsthilfe im Umgang mit emotionalen Manipulatoren kostet auch viel Kraft und Energie – zu meinen damit umgehen (lernen) zu müssen ist der Irrtum und hält die Täuschung und Abhängigkeit aufrecht.

Ohne Manipulierbarkeit keine Manipulation.

Nein, es wird nicht aufgehört – es findet sich ruckzuck ‘the next’.

Ein Manipulator ändert sich nicht, die eigene Manipulierbarkeit ganz leicht, indem du einfach ehrlich bist und die Manipulation jeweils benennst. Das mögen sie gar nicht und suchen sich ein neues Subjekt zum Energie absaugen.

verlustangst

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

SHARE YOUR CART