Regenbogenspektrum

Die Schwingung des Wassers ist entscheidend für dessen Qualität erkannte die Mailänder Biologin Dr. Enza Ciccolo nach einer intensiven Analyse von Wasserproben aus Lourdes. Die Frequenzen des Wassers aus dem französischen Wallfahrtsort entsprechen exakt jenen des Regenbogens – sowie erstaunlicherweise auch jenen im gesunden menschlichen Gehirn und in unserem lebenden Gewebe.

Die sogenannten Wunderheilungen von Lourdes werden für Frau Dr. Ciccolo so zu einem Resonanzphänomen: Der Körper von Kranken geht mit dieser einzigartigen Schwingung des Wassers in Gleichklang und beginnt von innen her zu gesunden.

Peter Groß: Das Trinkwasser sollte einer genauen Spektralanalyse unterzogen werden, und man sollte auf günstiges Wasser ausweichen, wenn das eigene Trinkwasser biologisch tot oder gar schädlich ist, und zwar nicht gemessen anhand irgendwelcher Grenzwerte des Gesetzgebers, sondern anhand eines Spektrometers, der alle Frequenzen von 0 bis in den Megahertzbereich erfasst.

Der bekannte Wissenschaftler Dr. rer. nat. Gerhard Orth aus Leutkirch sagte, nachdem er die Abbildungen von Masaru Emoto erstmals gesehen hatte, er habe sich bei dunkelfeldmikroskopischen Blutuntersuchungen immer wieder gewundert, warum die Leute sehr häufig so ein katastrophales Blut haben. Jetzt wisse er es, das Blut sehe genau so kaputt aus wie das Leitungswasser, mit dem die Leute leben.

Wenn das Leitungswasser den GIE-Wasseraktivator bzw. den SPRING Wasserwirbler durchlaufen hat, ist es so lebendig, daß es wie ein aufmerksames Wesen feststellt, welchen Bedarf an Energie (Bovis-Einheiten) jetzt und im Moment des Trinkens / Badens das Lebewesen (Mensch, Tier oder Pflanze) hat.

Wenn eine oder mehrere Personen sich ein Glas vitales Wasser aus derselben Karaffe eingießen und ihr Glas Wasser in der Hand halten, hat jedes Glas einen der jeweiligen Person angepassten Energiegehalt. Ist ein Mensch ausgepowert, hat sein Glas Wasser für ihn eine sehr hohe Menge Energie. Ist er gut ausgeglichen und nicht so energiebedürftig, entsprechend weniger.

Das gleiche geschieht beim Gesamtspektrum der Informationen, die vitales Wasser dem jeweiligen Lebewesen gibt. Ohne daß das Glas mit vitalem Wasser berührt wird, hat es eine Riesenfülle an lebensförderlichen Schwingungen. Verträgt eine Person bestimmte Frequenzen nicht, lösen sie sich bei Berührung des Wasserglases auf. Stellt man das Glas wieder ab, sind alle Frequenzen wieder darin. Mehr als erstaunlich – genial, oder?

Powered by BetterDocs

Rückmeldungen

SHARE YOUR CART