Wie gehst Du um mit Grausamkeit?

Konfrontiert mit Grausamkeit …

Wie gehst Du um mit Grausamkeit?

Schnell gilt das alttestamentlich überholte Prinzip ‘Auge um Auge, Zahn um Zahn’ und die Konflikteskalationen nehmen Fahrt auf, hinzu kommen Konfliktverschiebungen … und es breitet sich ein Flächenbrand aus.
Aber nur, weil ein Feuer statt gelöscht angefacht, ausgeweitet, mit Öl begossen uvm. wird.

Dysfunktional mit Dysfunktionalem umgehen … erleben wir allerseits.

Schuldige benennen und Schuldzuweisungen als Spontanreaktionen sind naiv und längst überrollt.

Es werden funktionale Umgangsweisen benötigt, wenn wir mit Dysfunktionalem konfrontiert sind insbesondere bei Grausamkeit.

Es handelt sich um wahre geistige Stärke, nicht grausam zu sein.

Dein Herz und deine Seele lassen dich nicht ungerecht oder gar grausam sein. Höre auf dein Herz.

Und wenn andere Menschen grausam zu dir sind, dann könntest du es lernen, wie bspw Jesus es vor 2000 Jahren als Vorbild vorgelebt hat: Wenn dich einer auf die linke Backe schlägt, dann halte ihm auch die andere hin.

Das wird selten verstanden.

Damit sollst du nicht so etwas wie geistige Größe zeigen, dass du nicht zurück schlägst, oder dass du schmerzfrei seist. Nein. Auch brauchst du dich nicht als Märtyrer aufopfern oder zerstören lassen.

Es bedeutet, dass du bei einer Diskussion, bei einem Streit, dich nicht beirren lassen sollst von deinem Gegenüber.

Dass du zu dir stehst, dass du weder fliehst noch einen Gegenangriff startest. Denn damit würdest Du dich und deine Seele verraten und dir nicht treu sein.

Du würdest die Balance verlieren, deine Ganzheit aufgeben und dich so verletzbar machen, indem du dich verleiten lässt, einseitig zu werden.

Der Schweizer Theologe und Psychoanalytiker Arnold Bittlinger hatte einmal geschrieben:

“Die einzige Versuchung ist die zur Einseitigkeit. Eine andere kenne ich nicht.”

Darum hilft bei Konflikteskalationen das ‘big enough picture’. Wenn das größere Ganze wieder wahrgenommen wird, lösen sich die Seiten und Fronten und erübrigen sich.

Erst auf einer Meta-Ebene wird Einseitiges durchsetzen wollen und garantiert einseitig Defizitäres, egal welche Seite, obsolet. Beide Seiten sind defizitär, unvollkommen, da aus der Vollkommenheit entstanden, abgetrennt.

Nur wenn das Ganze aus dem Blick verloren wurde, können Konflikte entstehen.

Um mit Grausamkeit angemessen konstruktiv umzugehen, weder fliehen noch einen Gegenangriff starten… bedeutet in sich ruhen.

Keinerlei Widerstand und die Energie wird wie durchlässig.

Das Weiche besiegt das Harte.

Nicht REagieren, agieren oder entziehen, einfach präsent sein.

Und alle Grausamkeit löst sich in Wohlgefallen auf im Nu.

In Bruchteilen einer Sekunde kann Transformation geschehen.

Das ist ein Learning, dies am eigenen Leib zu erfahren, das mehr als faszinierend ist. Es ist notwendig.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

SHARE YOUR CART