Corporate Balance – Kritische Erfolgsfaktoren Analysen

 1.200,00 inkl. MwSt.

Enthält 19% MwSt.
Kostenloser Versand

Firmenspezifische Erfolgsfaktoren-Analyse 

Ermitteln Sie jetzt als UnternehmerIn, GeschäftsführerIn, Vorstand oder InhaberIn die Erfolgsfaktoren und Prioritäten Ihres Unternehmens – ebenenübergreifend.

Die Teilnahme dauert ca. 15-20 Minuten.

Mittelständische Unternehmer und Führungskräfte in mittelständischen Unternehmen (ebenso wie Berater) müssen kritische Notwendigkeiten, drohende Risiken, brachliegende Potenziale und Chancen rechtzeitig erkennen und nutzen können!


Die firmenspezifische Standortbestimmung auf Basis der “generellen Erfolgsfaktoren” gibt Aufschluss über die Ausprägung und das Zusammenspiel der kritischen Erfolgsfaktoren eines Unternehmens, gibt Klarheit, ob und falls ja, wo genau möglicherweise tatsächlich Handlungsbedarf besteht und zeigt konkrete, effiziente und nachhaltige Lösungsansätze direkt auf.

Das System der Erfolgsfaktoren zeigt…

Wo steht Ihr Unternehmen?
Wo sind ausbaufähige Stärken?
Wo liegen gravierende Schwachstellen?

Diese Analyse der generellen Erfolgsfaktoren ist der erste Teil der Trilogie “Holistic Corporate Profile – Ganzheitliche Unternehmens-Analyse” zum Aufspüren – oft verborgener – Verbesserungspotenziale in Organisationen und Institutionen zusammen mit

  1. einem energetischen Company Balance Profiling der bewussten und unbewussten People-Skills sowie einem

  2. Corporate-Matching der individuellen Integrity Balance Profile.

Dieses Trio bietet zusammen eine außergewöhnliche neue Art der Standortbestimmung und ein einzigartig geniales Management- / Leadership-Navigations-Learning-System. Auch eine hervorragende Basis für ein Holistic Biz ‘Autopilot’-Management-System Change-Projekt.

Die Basis-Analyse umfasst

  • die Erhebung einer Person/Leader
  • die firmenspezifische Auswertung
  • die 1:1 Reflektion und Beratung auf Basis des Ergebnisses
  • Empfehlungen für zielgerichtete Lösungsmöglichkeiten

Es empfiehlt sich für mehr Objektivität, eine ebenenübergreifende Analyse, d.h. dass mehrere Personen eine firmenspezifische Standortbestimmungen fixieren, bspw. Unternehmensebene, Bereichsebene, Abteilungsebene, Teamebene bis hin zur Personenebene. Firmeninterne Angebote nach Bedarf und Wunsch.

-
+

Spezifikationen

Kategorie:

Beschreibung

Empirische Analysen zeigen deutlich, dass die erfolgreichsten Unternehmen alle über eine sehr gute Ausprägung von sechs “generellen Erfolgsfaktoren” verfügen. Diese Erfolgsfaktoren sind unabhängig gültig von der Branche, Größe oder umfeldspezifischen Gegebenheiten. Dass ganz spezifische Ausprägungen möglich sein können, versteht sich von selbst.

Beratungsexperten setzen dieses System zur Bestimmung der gegenwärtigen und zukünftigen Erfolgspositionen seit vielen Jahren erfolgreich bei Organisationen in Wirtschaft und Verwaltung ein. Viele Unternehmensanalytiker diagnostizieren mit der jeweiligen Ausprägung der Erfolgsfaktoren den Reifegrad des zu beurteilenden Unternehmens dank Herrn Prof. Dr. Dr. Kurt Nagel, Erfolgs-Autor u.a. ‘Unternehmensanalyse schnell und punktgenau’.

Methoden zur Beurteilung der Erfolgsfaktoren-Situation

Das System der Erfolgsfaktoren hat seine Bewährungsprobe in der Praxis längst bestanden. Zahlreiche Organisationen in Wirtschaft und Verwaltung setzten dieses System seit vielen Jahren zur Bestimmung der gegenwärtigen und zukünftigen Erfolgspositionen ein. Viele Unternehmensanalytiker diagnostizieren mit der jeweiligen Ausprägung der Erfolgsfaktoren den Reifegrad des zu beurteilenden Unternehmens.

Die generellen Erfolgsfaktoren

Auf der Basis von umfangreichen empirischen Untersuchungen wurden sechs Erfolgsfaktoren ermittelt, die generelle Gültigkeit für jedes Unternehmen / Organisation haben. Sie sind also losgelöst von der Branche und der Größenordnung des Unternehmens/Organisation. Dass dabei ganz spezifische Ausprägungen möglich sein können, versteht sich von selbst.

Das Phasenmodell der generellen Erfolgsfaktoren

Folgende sechs Faktoren für unternehmerischen Erfolg lassen sich als Ergebnis der oben genannten Untersuchungen erkennen:

  1. Kunden- und marktorientierte Strategien,
  2. strategie- und situationsorientierte Organisationsgestaltung,
  3. marktnahes Informations- und Kommunikationssystem,
  4. verstärkte Nutzung des Mitarbeiter-Potenzials,
  5. effizientes Führungssystem,
  6. bestens praktizierte Kundennähe.

Diese sechs generellen Erfolgsfaktoren werden in jeweils mehrere Kriterien unterteilt. Die Kriterien tragen zu einer konkreten Beschreibung des einzelnen Faktors bei.

Dem System der generellen Erfolgsfaktoren liegt ein Phasenmodell zugrunde, das in fünf Komponenten gegliedert ist:

  1. Start,
  2. Ausweitung,
  3. Konsolidierung,
  4. Wachstum und
  5. Integration.

Der Reifegrad und die Ausprägung der einzelnen Erfolgsfaktoren nimmt von der Phase eins bis zur Phase fünf zu. Ordnet man diese Unternehmensphasen den Erfolgsfaktoren zu und beschreibt man die einzelnen Ausprägungen, dann entsteht eine Matrix mit der generellen Beschreibung des Reifegrades für die sechs Erfolgsfaktoren. Auf der Basis dieser Matrix lässt sich der Standort innerhalb des jeweiligen Erfolgsfaktors ermitteln.

Aus einer solchen – zunächst sicherlich sehr generellen – Darstellung ergeben sich erste Hinweise, was bezüglich der Beurteilung der einzelnen Faktoren vorrangig ist.

In diesem Stadium wird kein Augenmerk auf Details gelegt, sondern die systematische ganzheitliche Betrachtung steht im Vordergrund. Hier soll in erster Linie verdeutlicht werden, wie die Erfolgsfaktoren untereinander ausgeprägt sind, welche Faktoren einen höheren Reifegrad aufweisen und bei welchen Faktoren Handlungsbedarf angesagt ist.

Nach dieser ersten, groben Standortbestimmung der sechs generellen Erfolgsfaktoren sind zu hinterfragende Faktoren einer detaillierten Analyse zu unterziehen. Um dies systematisch angehen zu können, wurde jeder generelle Erfolgsfaktor in Unterkriterien mit Indikatoren unterteilt.

Vorteile im Überblick…

  • Sie identifizieren: Wo ist akuter Handlungsbedarf?
  • Da es oft wichtig ist, mehrere notwendige Aktivitäten anzugehen und eine Konzentration der Kräfte wünschenswert ist, empfiehlt sich eine Priorisierung der Aktivitäten. Identifizieren Sie somit effizient und effektiv die wesentlichen Prioritäten, schwelende Risiken und Konfliktbereiche und Ihren konkreten Handlungs- sowie gegebenenfalls einen reellen Beratungsbedarf.
  • Sie können auf der Basis verlässlicher Informationen effektiv, evtl. sogar zeitgleich ineinandergreifende oder aufeinander aufbauende Maßnahmen sinnvoll initiieren.
  • Außerdem sehen Sie genau, welche Ressourcen erforderlich und welche Entscheidungen und möglichen Maßnahmen erfolgsrelevant, tatsächlich umsetzbar und vor allem nachhaltig sind.
  • Und Sie machen Veränderungen sichtbar und messbar und damit steuerbar. Ideal ist eine Erfolgskontroll-Analyse nach einem angestrebten Zeitraum.
  • Erfolgskontrolle: Die abgeleiteten Maßnahmen aus der aktuellen Standortbestimmung können Sie nach einem angestrebten Zeitraum durch eine erneute Analyse transparent messen und so Fortschritte bzw. erneuten Handlungsbedarf klar dokumentieren.