Ein Grundbedürfnis von Menschen ist das Streben nach Kompetenz

share experience

‘Fair trade’ bedeutete ursprünglich mal ein Ehrenwort und übereinstimmende Willenserklärung, win-win usw. Im Gegensatz zu heute üblichen über-den-Tisch-zieh-Praktiken … Wer ist nicht schon auf sowas reingefallen…?

Liegt es nicht vielleicht auch daran, dass ca 90% +/-(!) lt einer Studie keine Ahnung haben und keine Antwort wissen auf die Frage ‘Was willst Du?’ … und ohne Kenntnis der eigenen (!) wahren (!!) Bedürfnisse, ja da wird halt die Führung umgepolt und man lässt sich leicht hooken. Und kann so in die Irre geraten wie so viele ‘gebrannte Kinder’.

Gerade beim Lernen kann kein Wissen in einen anderen Kopf gebracht werden, lernen ist ein ‘inside job’. Nun wird versucht, auch da mit den gelernten Sales-Strategien und Psychotricks mehr zu erreichen … um wessen Bedürfnis zu erfüllen?

Eigentlich haben wir das gar nicht nötig, weil Lernen, Neugier und uns weiter entwickeln wollen(!) ist nichts, was gemacht werden muss, wir sind damit geboren. Das ist die menschliche Natur. Eigentlich. Leider oft blockiert eben wegen anderer aufgedrückter Bedürfnisse, Drill, freudloses Pauken etc.

Es geht auch natürliches Lernen zu fördern und begleiten, solange die Macht beim Lernenden bleibt… und das bedeutet einen Paradigmenwechsel, der virtuell genial längst möglich ist nur kaum jemand schon umdenkt. Alter Wein in neuen Schläuchen ist doch nach wie vor das Überwiegende…

Reihenweise Monologe in Videos, Webinaren oder Lives sind nichts anderes, als der klassische Frontalunterricht. Da hab ich schon in der Schule mehr weg als hin gehört.

Kennst Du das? Die eigenen Gedanken schweifen ruckzuck ab, sobald etwas triggert oder neu ist und der Rest schwimmt einfach unbeachtet vorbei. Ähnlich wie beim Autofahren, plötzlich ist man im besten Fall angekommen und hat gar nicht richtig gecheckt wie. Bei Unfällen fatal, nur dann wird analysiert, wenns gut ging wohl eher nicht.

Selbstbestimmtes Lernen ist nicht neu oder ‘in’ oder gar Zukunftsmusik, das ist die einzige Weise, wie lernen geschieht.

Ariane Nickel

Ich wunderte mich schon immer, lange vor Corona, wieso das niemanden zu interessieren scheint. Mich interessiert das und vieles mehr um Lernoptimierung und -entlastung brennend und darum forsche ich auch nach dem Abschluss meiner Masterarbeit weiter.

Wer hat etwas wertvolles dazu beizutragen?

Wer hat etwas wertvolles dazu beizutragen, das über ‘hey ich zoome und LinkedInne wie ein Weltmeister inzwischen’ hinaus weiter und tiefer geht in der Thematik des virtuellen Lernens, der Erwachsenenbildung, remote Kollaboration.

share experience

Ich hab ein Projekt gestartet und freue mich über interessante Gesprächspartner für ein neues Interview-Format.

Bist Du dabei oder kennst Du jemand, der jemanden kennt…?

Bin dankbar für jede Unterstützung.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

SHARE YOUR CART