Energiemanagement

Annehmen. Vertrauen. Zutrauen.

Ich nehme meine Energie zu mir zurück, all die verletzenden und dunklen Anteile, die bewusst oder unbewusst von mir ausgingen und andere in ihrem Sein, in ihrer Entwicklung geschadet haben. Ich nehme sie an, um sie in mir zu integrieren und heilen zu können.

Ich gebe alle Energien zurück, die ich von anderen Menschen auf- und übernommen habe, die ich bewusst oder unbewusst absorbiert oder mit denen ich resoniert habe, die für diese Menschen und deren Sein und Entwicklung wichtig sind und ich vergebe, im Sinne von nicht mehr brauchen, was mir zugeschoben wurde und womit ich mich bewusst oder unbewusst verstrickt habe lasse ich frei.

Ich bringe alle Energie in Fluss, die in mir, um mich, in meinen Beziehungen, in meinen Reaktionen, in meinem Widerstand gebunden und blockiert war und ist.

Ich übernehme Verantwortung für alles, was ich wissentlich und unwissentlich ausgesendet habe. Ich übernehme Verantwortung für mich und meine Gefühle, Gedanken, meine Handlungen und mein Verhalten, für mein Sein.

Ich bejahe alle Aspekte meines Seins und stelle mich all meinen Schatten, sie gehören zu mir wie das Licht. Ich bin nicht besser als mein dunkelster Schatten und nicht weniger als das hellste Licht.

Ich verzeihe mir für jedes Mal, wenn ich mich aus einer inneren Not heraus, einem Mangel oder einer Unfähigkeit, künstlich erhöht und andere abgewertet habe.

Ich verzeihe mir für all den Schmerz. Ich verzeihe mir für all das, was ich in meiner Vergangenheit getan oder unterlassen und vernachlässigt habe, als ich es noch nicht besser wusste und konnte. Ich nehme alle Ego-Verletzungen und Wunden liebevoll wahr und an, lasse nicht zu, dass sie mich leiten oder bestimmen und übernehme die Führung.

Ich löse mich von und erlöse all die Schuld und all den Vorwurf von mir oder anderen. Ich lerne jeden Tag mehr und mehr zu lieben, mich und andere Menschen für das was wir sind und all das, was wir noch sein werden.

Ich öffne mich für mein liebevolles, hochschwingendes Dasein und empfange alles, was mich nährt, was ich lernen darf, was es für mich noch zu integrieren gilt.

Alles darf sein.

Ich lasse die Vergangenheit los und öffne mich mit ganzem Herzen für die Zukunft, während ich jeden Tag das Hier und Jetzt zelebriere.

In tiefer Dankbarkeit für alles was ich bin und was ich haben darf. Für die Fülle in meinem Leben, die Herzlichkeit und Freude. Ich bin im Frieden. Ich bin in Klarheit. Ich bin. Hier und jetzt und ganz präsent.

Danke für dein sein und unser Miteinander.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

SHARE YOUR CART