Es ist noch nicht zu spät für eine glückliche Kindheit

Mutter Kind

Die meisten Menschen leben mit mehr oder weniger gut geschützten Wunden. Unter nichts leidet die menschliche Seele mehr als unter zwischenmenschlichen Spannungen, Defiziten und ungelösten, vor allem unlösbaren Konflikten.

Wir gehen mit unseren ungeliebten inneren Anteilen, insbesondere Kindern zur Arbeit, in Beziehungen, Ehen und gründen Familien.

Oft spiegeln Kinder, was noch nicht geheilt ist in Erwachsenen/Eltern…

Die letzten beiden Jahre wurden alle Menschen mit Dysfunktionalem konfrontiert und sich selbst.

Tröstlich ist…

Es ist noch nicht zu spät für eine glückliche Kindheit, solange wir am Leben sind.

So ein Quatsch? Wie soll das denn gehen? Man kann die Vergangenheit nunmal nicht ändern?

So ein Quatsch! Natürlich ist das möglich. Wie?

Im psychotherapeutischen Sinne ist Imagination das Vermögen, bei wachem Bewusstsein mit (zumeist) geschlossenen Augen innere bzw. mentale Bilder wahrzunehmen.

Das Imaginieren, ich nenne es unser Kopfkino, kann willentlich gefördert und modifiziert werden.

Ich liebe das Praktizierten modernen Schamanismus… Imagination, die alle Sinne einbezieht.

Psychoneuroimmunologie ist ein interdisziplinäres Forschungsgebiet, das sich mit der Wechselwirkung der Psyche, des Nervensystems und des Immunsystems beschäftigt.

Sie gibt Erklärungen, warum psychologische und psychotherapeutische Prozesse sich nachweisbar auf körperliche Funktionen auswirken (Psychosomatik) und umgekehrt. Im Mittelpunkt steht die Wirkung der Psyche auf das Immunsystem, z. B. warum Stress Immunfaktoren negativ beeinflussen kann.

Aufgrund der Effekte der Spiegelneuronen vermag Sprache nach Bauer (2005) das Erzeugen schneller und intuitiver Verständigung erwirken, wir können eigene Vorstellungen in andere Menschen einspiegeln aufgrund Resonanz, die durch die Spiegelneuronen vermittelt wird.

Sprache kann ein nahezu gleichwertiges Äquivalent für tatsächliche Handlung sein.

„Dank der Spiegelzellsysteme ist es möglich, Handlungen auch ohne Sprache intuitiv zu verstehen. Doch umgekehrt ist die Sprache, Ausdruck von verstandenem Handeln, ohne entwickelte Handlungsvorstellungen nicht möglich.“ (Bauer, 2005).

Aufgrund ausgelöster Spiegelphänomene durch die Sprache können im Zuhörenden Handlungsideen als auch Körpergefühle aktiviert werden.

„Alles, was wir sehen, hinterlässt in uns seine Spuren.“ (Bauer, 2005).

Die neurobiologischen Effekte gelten nach Bauer sowohl für Zerstörerisches als auch Schönes.

Vereinfacht ausgedrückt beschäftigt sich die Neurokognition mit der Verarbeitung von Informationen, die das Gehirn beziehungsweise das Nervensystem erhält und wir können dank unserer Fantasie und empathischer konstruktiver Kommunikation so auch alternative Biografie-Optionen kreieren und nutzen.

Unser Gehirn unterscheidet nicht, ob real oder imaginiert, wir lernen und können verändern, in uns, was notwendig ist.

Es ist nicht zu spät für eine glückliche Kindheit z.B. Nachnähren kann Lebensqualität nachhaltig verbessern.

Diese Erkenntnisse finden beim Lernen und Arbeiten noch kaum Berücksichtigung und sind unermesslich kostbare ungenutzte Potentiale.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

SHARE YOUR CART