Kopfkino

Augen zu, Kopfkino an …

geht immer.

Trotz allem.

Vor allem, wenn es alles andere als paradiesisch zugeht ringsum.

Kennst Du die Geschichte über Sodom und Gomorrha? … Nachdem sich lt Bibel keine zehn Gerechten in der Stadt mehr fanden, war sie deshalb dem Untergang geweiht. Um Lot, der einzige im Vertrauen und verbunden mit seiner Schöpferkraft, vor dem Untergang zu retten, folgte dieser seiner inneren Stimme und brachte seine Familie aus der Stadt. Sodom und Gomorra werden daraufhin vernichtet, indem der Himmel Schwefel und Feuer auf sie herabregnen lässt. Weil seine Frau sich dem Grauen zuwendet, erstarrt sie zur Salzsäule, heute nennen wir das Freeze bei einer Traumatisierung.

Welche Bilder prägen Dich?
Was nimmst Du von Außen auf?

Was kannst Du Dir vorstellen?

Der Himmel auf Erden ist eine Frage der Fantasie.

Imagination ist eine der mächtigsten Ressourcen des Menschen, sie wird nur kaum genutzt?

Was ist die wohltuendste Kopfkino Visualisierung, die Du Dir vorstellen kannst?

Schaffst Du sie 37 Sekunden aufrecht zu halten ohne Ablenkung oder Unterbrechung, hast du sie kreiert.

Vorfreude ist die reinste Freude.

Das ist notwendig, was bedeutet, eine Not zu wenden.

I have a dream…

ICH HABE EINEN TRAUM!

Martin Luther King, Baptistenpastor und Bürgerrechtler am 28.8.1963 (…)

Heute sage ich euch, meine Freunde, trotz der Schwierigkeiten von heute und morgen habe ich einen Traum. (…)

Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der man sie nicht nach ihrer Hautfarbe, sondern nach ihrem Charakter beurteilen wird. (…)

Mit diesem Glauben werde ich fähig sein, aus dem Berg der Verzweiflung einen Stein der Hoffnung zu hauen. Mit diesem Glauben werden wir fähig sein, die schrillen Missklänge in unserer Nation in eine wunderbare Symphonie der Brüderlichkeit zu verwandeln. (…)

Wenn wir die Freiheit erschallen lassen — wenn wir sie erschallen lassen von jeder Stadt und jedem Weiler, von jedem Staat und jeder Großstadt, dann werden wir den Tag beschleunigen können, an dem alle Kinder Gottes — schwarze und weiße Menschen, Juden und Heiden, Protestanten und Katholiken — sich die Hände reichen und die Worte des alten Negro Spiritual singen können:

“Endlich frei! Endlich frei! Großer allmächtiger Gott, wir sind endlich frei!”

Die Gedanken sind frei.

Materie folgt Geist.

Wofür verwendest Du Deine Gedanken?

Was gestaltest Du mit Deinen mächtigsten Ressourcen?

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

SHARE YOUR CART